• 700

    Für Sie unterwegs!

  • 648

    Dem Menschen mit Würde begegnen

  • 647

    Ich bleibe Zuhause

  • 692

    Zentral erreichbar

Vertrautheit und Wertschätzung

Für Menschen mit Demenz ist eine Umgebung wichtig, in der sie sich geborgen fühlen. Manchmal kann es gut für sie sein, die eigenen vier Wände tagsüber zu verlassen. Zum Beispiel wenn sich die Angehörigen nicht rund um die Uhr um sie kümmern können, ein Pflegeheim aber nicht infrage kommt.

Die Tagespflege HilDe schenkt den Gästen in hohem Maße Zuneigung und Aufmerksamkeit und ermöglicht zwischenmenschliche Kontakte.

Speziell geschultes Personal strukturiert den Tagesablauf mit gemeinsamem Klönen, Zeitungsrunden, Spielen, Bewegungsübungen und jahreszeitlichen Aktionen.

Alltagsaktivitäten, wie Kochen, Backen oder Bügeln werden gemeinsam durchgeführt, um die körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Gäste anzuregen.

Unsere Mitarbeiter sind darin geschult, Fähigkeiten zu erkennen und zu fördern. Eine besondere Rolle spielt dabei das gemeinsame Singen und Musizieren. Denn je weniger sich Menschen durch Sprache ausdrücken können, desto wichtiger wird die Musik. Sie kann Emotionen und schöne Erinnerungen wecken und fördert so das Wohlbefinden.

Unsere Tagespflegeeinrichtung ist auf den Umgang auch mit herausforderndem Verhalten spezialisiert und achtet auf eine sowohl körperlich wie geistig angemessene Betreuung ohne bevormundende oder freiheitsentziehende Maßnahmen. Regelmäßige Toilettengänge werden sicher gestellt.

Lebensgeschichtliche Orientierung und wertschätzende Kommunikation würdigt die unverwechselbare Persönlichkeit unserer Gäste.

Im Sinne der erlebensorientierten Pflege nach Cora van der Kooij gestalten unsere Betreuungs- und Pflegekräfte Beziehung und berücksichtigen die verschiedenen Phasen des Ich-Erlebens.

Demenzkranke, alte Menschen brauchen normalerweise ein wenig Zeit, um sich an eine Tagespflegeeinrichtung zu gewöhnen. Entscheidend ist für uns, dass ihnen die Aufenthalte zur Routine werden und Vertrautheit wachsen kann.